Aktuelles & Informationen


Notbetreuung in den Kindertagesstätten und Schulen ab 24. April

(23.04.2021). Der Landkreis Spree-Neiße hat den dritten Tag in Folge die 200-Grenze beim 7-Tages-Inzidenzwertüberschritten. Deshalb wird ab Samstag, 24. April, für die Dauer von mindestens 14 Tagen abweichend von § 17 Absatz 4 Satz 2 Nummer 1 Siebte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung der Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 in der Primarstufe sowie der Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen untersagt.

Die entsprechende Fünfte Verordnung zur Änderung der Siebten SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung wurde am 23. April öffentlich bekannt gegeben: www.lkspn.de (Es öffnet sich ein neues Fenster).

Nachfolgend finden Sie das Antragsformular für die Notbetreuung, dass Sie bitte - vollständig!! mit Angaben beider Arbeitgeber und entsprechender Bestätigung - an die Sachbearbeiterin Kinderbetreuung im Amt Burg (Spreewald) senden

per E-Mail b.gardy@amt-burg-spreewald.de

oder per Post an Amt Burg (Spreewald), Kinderbetreuung, Hauptstraße 46, 03096 Burg (Spreewald).

Für Kita-Kinder sind ausschließlich die neuen Anträge zu verwenden!

Für Schulkinder behalten die Anträge auf Notbetreuung vom Januar ihre Gültigkeit!

Bitte beachten: Es gilt das Wohnortprinzip: Das heißt, auch für Kinder, die eine Kita bzw. Schule außerhalb des Amtsgebietes besuchen, ist der Antrag beim Amt Burg (Spreewald) zu stellen, wenn sie hier wohnen!

Achtung!: Wenn sich ein Elternteil in Elternzeit befindet haben die Kinder grundsätzlich keinen Anspruch auf Notbetreuung.

Wir appellieren an die Eltern, den Betreuungsumfang  so gering wie möglich zu halten!

Bitte sehen Sie von telefonischen Nachfragen ab.

 

 

Information zur Fälligkeit und Abbuchung der Elternbeiträge für den Monat April für alle kommunalen Kindereinrichtungen

Die Elternbeiträge sind zum 11. Mai 2021 fällig und werden entsprechend abgebucht.

 


Straßensperrung aufgrund von Filmarbeiten

Für die Durchführung von Dreharbeiten für den 16. Spreewaldkrimi kommt es bis zum 11. Mai zu zeitweiligen Vollsperrungen in der Ersten Kolonie ca. ab Bordmanns Scheune bis hinter die Spreebrücke in Richtung Leipe.

Die temporären Sperrungen erfolgen:

vom 21. bis 22. April, am 26. und 27. April sowie am 10. und 11. Mai, jeweils zwischen 9 und 19 Uhr,

am 23. April, zwischen 21 und 24 Uhr sowie

am 5. Mai zwischen 11 und 19 Uhr.

Die Fahrten der Buslinie 45 werden gewährleistet.

Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um Beachtung gebeten.

Radwege werden saniert - Sperrung beachten!

Bis zum 7. Mai sind Teilabschnitte des Spreeradweges aufgrund von Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Das betrifft u. a. folgende Abschnitte:

Deich entlang Nordumfluter zwischen Brücke Burger Straße und Am Bahndamm in Schmogrow

die Fahrradstraße Schlossbergweg und

die Fahrradstraße im Bereich der Ringchaussee/Straße Neue Spree/Erlkönigfließ.

Der Anliegerverkehr wird weitmöglichst aufrechterhalten.


Kostenfreie Antigen-Schnelltests in Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota)

Einmal wöchentlich können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus testen lassen. Im Amt Burg (Spreewald) stehen mehrere Teststellen bereit:

  • Bergauf-Apotheke in Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota)
  • Haus der Begegnung in Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota)
  • MediClin Rehazentrum in Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota)

Zu den Öffnungszeiten und Informationen finden Sie mehr unter Aktuelles

Spreewald-Kurort erhält Fördermittel im Rahmen des Strukturwandels

Ansicht der künftigen Mehrzweckhalle. (Copyright: ARCUS Planung + Beratung Bauplanungsgesellschaft mbH Cottbus)

26.03.2021. Große Freude im Kurort Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota): Der Bau des Kultur- und Sportzentrums zwischen Grund- und Oberschule sowie Kur- und Sagenpark rückt näher. Das Projekt erhielt am Donnerstag die Zustimmung der Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung. „Die harte Arbeit und das Ringen in den letzten zwei Jahren haben sich ausgezahlt“, freuen sich Amtsdirektor Tobias Hentschel und Wirtschaftsförderin Isabelle Lea Stephan, die das Projekt koordiniert hat. In absehbarer Zeit könnten damit eine Mehrzweckhalle für die multifunktionale Nutzung, ein Kulturhof im Kurpark sowie ein Parkhaus entstehen.

Zum ausführlichen Beitrag: Neues Kultur- und Sportzentrum in Sicht


Inzidenz steigt über 100 – Rücknahme von Lockerungen im Landkreis Spree-Neiße

Seit dem 20. März liegt der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Spree-Neiße über 100. Daher gelten verschärfte Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus u. a.:

  • Private Zusammenkünfte sind nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und mit einer weiteren haushaltsfremden Person gestattet.
  • Der Einzelhandel, für den Einkaufen mit Terminvergabe möglich war, wird wieder geschlossen (außer Abholmöglichkeiten); nicht geschlossen wird der Einzelhandel des täglichen Bedarfs (z.B. Einkaufsmärkte, Drogerien)
  • Museen und öffentliche Bibliotheken werden für den Publikumsverkehr geschlossen.

Hier kommen Sie zu den aktuellen Verordnungen und Allgemeinverfügungen des Landkreises . (Es öffnet sich ein neues Fenster.)


Spreewaldbibliothek „Mina Witkojc“ - Internetservice weiterhin nutzbar

23.03.2021. Leider muss auch die Spreewaldbibliothek „Mina Witkojc“ wieder schließen.  Bücher, Spiele etc, können jedoch weiterhin ausgeliehen werden. Nutzerinnen und Nutzer können sich via Internet den Medienkatalog der Bibliothek anschauen und darüber auch eine Vorbestellung  tätigen.

Auch eine telefonische Bestellung ist möglich. Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek stellen gern  weiterhin die Medien bereit und vereinbaren einen individuellen Abholtermin.

Wie das geht, erfahren Sie unter diesem Link.


Wiedersehen mit Wendenkönig, Lutki & Co. zu Pfingsten auf dem Schlossberg

Auch Pfingsten 2021 wird es keine Spreewälder Sagennacht am Bismarckturm geben. Auf ein Wiedersehen mit Wendenkönig, Lutki & Co. darf man sich trotzdem freuen. Gemeinsam mit dem Sorbischen National-Ensemble plant der Kurort für den Pfingstsonntag, 23. Mai, eine sagenhafte Veranstaltung an drei Standorten.

Bisher erworbene Tickets für die Veranstaltungen der Spreewälder Sagennacht 2020 oder 2021 können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Aktuelles.


Gastfreundschaft mit Verantwortung

Sicher Reisen in Zeiten der Pandemie. Dass dies möglich ist, haben die touristischen Leistungsträger im Kurort Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) im vergangenen Jahr bewiesen.  Mit der Suppenbar „Poliwka“ und der Burger Touristinformation tragen jetzt die ersten Unternehmen das brandenburgweite Siegel "Gastfreundschaft mit Verantwortung".

 

Lesen Sie den ganzen Beitrag, wenn Sie dem Link folgen:

Kurort Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) rüstet sich für touristischen Neustart


Sprechstunden in der Amtsverwaltung weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Die Verwaltung des Amtes Burg (Spreewald) und das Standesamt Burg (Spreewald) in der alten Post sind weiterhin nur für dringende und unaufschiebbare Anliegen erreichbar.

Die gewohnten Sprechzeiten am Dienstag und Donnerstag entfallen ebenfalls bis auf Weiteres.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich direkt an die zuständige Sachbearbeiterin/den zuständigen Sachbearbeiter zu wenden bzw. diese per E-Mail zu kontaktieren. (Navigationsleiste: Verwaltungsstruktur)

Das Einwohnermeldeamt ist ebenfalls nur nach vorheriger Terminvereinbarung für Sie da.

Termine für das Einwohnermeldeamt können montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, sowie dienstags von 13.30 bis 18 Uhr und donnerstags von 13.30 bis 16.30 Uhr unter Tel. 035603-6820 oder per E-Mail an info@amt-burg-spreewald.de abgestimmt werden.

Für jeden Besuch gilt:

  • Bitte tragen Sie in den Verwaltungsgebäuden einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Besucherinnen und Besucher müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen, damit gegebenenfalls Infektionsketten nachvollziehbar sind.
    Das Kontaktformular kann hier heruntergeladen und ausgefüllt zum Termin mitgebracht werden.
    Alternativ ist das Formular am Eingang auszufüllen. Dazu sollte ein eigener Kugelschreiber verwendet werden.
    Die angegebenen Daten werden, sofern keine Infektion auftritt, vier Wochen nach dem Besuch vernichtet.

Im Spreewald ist kein Platz für Rassismus und Intoleranz

„Das Amt Burg (Spreewald) mit dem Kurort Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) ist ein weltoffener, toleranter und gastfreundlicher Ort“, mit diesem Bekenntnis schließen sich der Amtsausschuss des Amtes Burg (Spreewald) und der gleichnamige Kurort den internationalen Protesten gegen Rassismus und Diskriminierung an.

„Mit Sorge erfüllt uns die geschäftliche Übernahme zweier traditioneller Gasthäuser in unserem schönen Kurort durch einen Unternehmer mit rechtsextremistischem Hintergrund“, erklärt Amtsdirektor Tobias Hentschel bezugnehmend auf aktuelle Presseartikel. mehr


Verloren oder gefunden? - Fundbüro hilft weiter

Im Fundbüro des Amtes Burg (Spreewald) im Amtsgebäude werden immer wieder Schlüssel, Geldbörsen, Taschen etc. abgegeben. Sie haben etwas verloren? Dann fragen Sie einfach nach unter 035603 - 682 26 oder schauen Sie im Internet nach.